Unsere Meldungen und Berichte aus dem Jahr 2014

Zehdenick: Schüler pflanzen Bäume im Flächenpool - Artikel in der MOZ

12.11.2014

 

Über eine Pflanzaktion am Klostergelände Zehdenick, die im Zusammenhang mit unserem Streuobstwiesen-Projekt dort steht, berichtet die Märkische Online Zeitung bzw. die Gransee-Zeitung:

Link zum Zeitungsartikel

Abnahme der Klosterschleife

10.11.2014

 

Am 6.11. wurde die 8. Flussschleife an der Kleinen Elster von der Obersten Wasserbehörde offiziell abgenommen. Sie wird (nach der nahen Klosterkirche Doberlug) Klosterschleife genannt. 

Hier soll das Wasser den Verlauf und die Ausformung des neuen Mäanders mitgestalten. Der neue Flussverlauf wurde nur soweit baulich angelegt, wie es zur Sicherung von Hochwasserschutz und Flächenverfügbarkeit notwendig war. Wir sind gespannt darauf wie sich unsere Klosterschleife nach dem ersten Hochwasser präsentieren wird.

Infotafel im Flächenpool Grenzelwiesen enthüllt

24.06.2014

 

Bereits seit dem Abschluss der Bauarbeiten im Frühjahr 2011 entwickelt sich der Flächenpool Grenzelwiesen positiv. Nun wurde eine Infotafel zum Projekt am Vogelbeobachtungsturm an den Grenzelwiesen enthüllt. Besucher können nun direkt vor Ort erfahren, was es mit den Maßnahmen in den Grenzelwiesen auf sich hat.

 

Bei der kleinen Enthüllungs-Feier betonten Vertreter/innen des Agrar Gbr Wittbrietzen (Vertragspartner bei der Bewirtschaftung der Flächen), des Naturparks Nuthe-Nieplitz, der Stadt Beelitz sowie die Flächenagentur, dass die bisherige Zusammenarbeit konstruktiv verlief und man der künftigen Projektentwicklung zuversichtlich entgegenblickt.

Infos zur Enthüllung der Infotafel im Flächenpool Grenzelwiesen
Der Pressetext zum Enthüllungstermin
Grenzelwiesen_Flaechenpool_Enthuellung_I[...]
PDF-Dokument [86.7 KB]

Die Infotafel:

Grafische Gestaltung der Tafel: André Leicht 

Artikel über die Streuobstwiesen der Flächenagentur in der MOZ

04.04.2014

 

Die Märkische Oderzeitung berichtet aktuell unter der Überschrift "Besitzer setzen auf Vielseitigkeit" über verschiedene Streuobstwiesen-Projekte der Flächenagentur.

 

Link zum Artikel auf der Webseite der MOZ

© Märkische Oderzeitung, 2014

An der Kleinen Elster geht es weiter: Die Klosterschleife wird gebaut

03.04.2014

 

Die Besonderheit im Flächenpool Kleine Elster besteht in der Wiederherstellung historischer Flussschleifen.

 

Aktuell wird die sogenannte Klosterschleife hergestellt (lesen Sie hier dazu den Bericht der Lausitzer Rundschau). Es ist die achte Flussschleife, die seit 2007 durch den Naturschutzfonds und die Flächenagentur realisiert wird. Eine weitere Schleife bei Schadewitz befindet sich gerade im Genehmigungsverfahren.

 

Die Klosterschleife ist nach der benachbarten Klosterkirche am Schloss Doberlug benannt. Hier findet 2014 die Landesausstellung Brandenburg statt. Damit ist die Klosterschleife praktisch unser Beitrag zu diesem Großereignis.

 

 

Neue Streuobstwiese statt Stallruine

06.01.2014

 

In Ketzür am Beetzsee realisiert die Flächenagentur seit Anfang 2013 ein neues Projekt: Jahrelang standen hier hässiche Ruinen eines ehemaligen Stallkomplexes am Ortsrand. Frühere Abriss-Versuche hatten lediglich zu Schutthaufen und Müllablagerungen auf dem Gelände geführt.

Finanziert aus mehreren Eingriffsvorhaben und in Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Potsdam-Mittelmark wurden in unserer Projektträgerschaft die Ruinen einschließlich aller Bodenversiegelungen abgerissen und die anfallenden Materialien fachgerecht entsorgt (Planung und Bauüberwachung: Dipl.Ing. Wolfgang Mahnert, Ilmenau / Ausführung: Bossan-Bau GmbH, Brandenburg an der Havel).

 

Im Anschluss an die Abriss- und Entsiegelungsarbeiten wird nun eine Streuobstwiese angelegt, die in das Kompensationsmaßnahmen-Angebot der Flächenagentur aufgenommen wird. Nutzer des Streuobstes und langfristiger Betreuer der Fläche in Kooperation mit uns wird Kai Braß, der die Mosterei Ketzür betreibt und daher direkt vor Ort für die nachhaltige und schmackhafte Verwendung des Obstes sorgen kann.

 

Bis zur ersten Ernte stehen im Winter 2013 / 2014 aber zunächst die Pflanzarbeiten auf dem Programm, die zum Jahreswechsel schon gute Fortschritte gemacht hatten (Planung und Bauüberwachung: Planungsgruppe Cassens + Siewert, Berlin / Ausführung: GartenParkLandschaft Ingo Kunde, Paaren).